Heute habe ich erfahren, dass ab 01.03.2016 ein neues SOTA-Referenzhandbuch für die Deutschen Mittelgebirge (DM) gilt. In der Folge werden für DM in Deutschland ca. 600 SOTA-Gipfel gestrichen. Die Gipfel können ab dann also weder aktiviert, noch gesammelt werden.

20 SOTA-Referenzen im Saarland fallen ab 01.03.2016 weg

Allein bei mir im Saarland (DM/SR) werden 20 der aktuell gültigen 23 SOTA-Referenzen gestrichen. Es sind dann folgende Berge nicht mehr im Rahmen von SOTA aktivierbar:

Füsselberg, Sinnenberg, Weiselberg, Höcherberg, Leißberg, Langheck, Hoxberg, Litermont, Betzentaler Berg, Steinkopf, Großer Stiefel, Scheidberg, Schwarzenberg, Schreck, Göttelborner Höhe, Hargartener Höhe, Höhe Kirkeler Wald, Siersburger Höhe, Betzenhübel und Abraumhalde Bergwerk Saar.

Im Saarland verbleiben dann noch 3 SOTA-Berge: Trautzberg (DM/SR-006), Schaumberg (DM/SR-012) und Langensteinchen (DM/SR-075).

Neue P150-Gipfelliste für DM veröffentlicht

Das britische Management Team hat ohne weitere Ankündigung am 1.12.2015 eine neue Gipfelliste für DM veröffentlicht, das Assoziationshandbuch in der Version 5.0 folgte wenige Tage später. Ab dem 1.3.2016 werden alle Berge mit einer Prominenz kleiner 150 m gestrichen. Laut der neuen Gipfelliste sind von den derzeit 961 gültigen Referenzen in DM davon 600 betroffen. Von den 15 Gipfeln, die zum 2.3.2016 gültig werden, sind einige wieder aktivierte, einige verschobene und speziell in Thüringen auch ein paar neue Referenzen. Ab März 2016 wird DM also rund 385 gültige Gipfel haben. Der deutsche Assoziationsmanager und seine Regionalmanager hatten sich geweigert, an der P150-Gipfelliste mitzuarbeiten. Entsprechend zahlreich und haarsträubend fallen auch die bereits entdeckten Fehler in den neuen Listen aus. Quelle: http://www.sota-dl.de/sc/sota-dm_news.htm 10. Dezember 2015

Ich kann nicht verstehen, was das bringen soll. Auf SOTAwatch ist die Referenzliste schon aktualisiert:

 SOTA Referenzen gestrichen 01032016 p150

Fazit:

Ich denke, dass weit weniger SOTA-Aktivierungen stattfinden werden. Nicht jeder ist bereit stundenlang Auto zu fahren. Ich hatte 10 Gipfel in 25-minütiger Umgebung, welche nun alle weg fallen. Ich werde nun vorerst meinen SOTA-100 Award fertig machen, mich dann aber verstärkt dem GMA (Global Mountain Award) widmen. Mann kann alle SOTA-Aktivierungen einreichen und diese gehen dann in die GMA-Wertung ein.


Kommentar schreiben